Kundendatenbank Internetanimation Patienten Recallsystem Vorgangsverwaltung firewallkonfiguration Talenttauschbörse Bilddatenbank Hotelreservierungssystem Access Mysql Datenvergleich Webdesign Hamburg Webdesign Wien Extranet technische Hotline Pferdeservice Internetinstallation Lörrach Notebook mittels Image clonen Wlan mittels Repeater erweitern Schulkindbetreuungsdatenbank loerrach softwareentwicklung
Beitrag zu ABA Hotelreservierung im IHK-Magazin Wirtschaft im Suedwesten ABA Hotelreservierung Hotels weltweit buchen
Onlinebuchungssystem
XML-Schnittstelle
home
Anfrage
Anfahrt
Projekte
Referenzen  
Presse
wir

        Ruprecht Helms
IT-Service & Softwareentwicklung
Strategische Partnerschaft mit Aba Hotelreservation Ltd.

Das von Ruprecht Helms im Jahr 2003 gegründete IT-Service & Softwareentwicklung-Unternehmen konnte durch einen Grossauftrag in diesem Jahr seine Auftragslage weiter verbessern. Es handelt sich hierbei um eine strategische Partnerschaft mit der ABA Hotelreservation Ltd mit Sitz in Basel. ABA ist ein weltweit arbeitendes Hotelreservierungssystem, welches auch Flüge und Autovermietung anbietet. Der Part von Ruprecht Helms hierbei beläuft sich auf die Abfrage und Auswertung der Datenbestände internationaler Zulieferer. Vorgesehen sind Schnittstellenanpassungen auf XML-Basis und eine Suchmaschinenoptimierung.

Die Firma erwartet damit eine zwei- bis dreifache Umsatzsteigerung

. Bisherige Schwerpunkte des Softwareunternehmens von Helms waren unter anderem Linuxdienstleistungen und individuelle Softwareentwicklung für den Gesundheitsbereich, Finanz- und Versicherungssektor sowie dem Forschungsbereich

Ruprecht Helms IT-Service & Softwareentwicklung

allow your worktools be individual

Die transparente und effiziente Organisation der IHK Berlin bietet die Gewähr, dass wir jederzeit den äußerst vielfältigen Anforderungen unserer Mitglieder gerecht werden. Sechs Geschäftsfelder bilden - gemeinsam mit einer branchenorientierten Beratung - die Grundlage unserer Dienstleistungen und unserer Arbeit für die Wirtschaft. Individuell, umfassend und kompetent - so ist der Service, den Sie mit gutem Grund von den Fachleuten der IHK Berlin erwarten können. Unsere Struktur entspricht demokratischen Grundsätzen. Oberstes Gremium ist die Vollversammlung. Bei der Erfüllung unserer Aufgaben orientieren wir uns an unseren Mitgliedern und profitieren von der praktischen Erfahrung der Unternehmer, die sich ehrenamtlich in der IHK engagieren. Sowohl die Erfüllung hoheitlicher Aufgaben, die Beratung der Politik und das Angebot unserer Services erfolgt unternehmensnah, effizient, kosten- und kundenorientiert. Wir gehen fair miteinander um. Wir arbeiten in einer offenen Atmosphäre. Engagement, Vertrauen und Teamgeist im Umgang miteinander leiten unser Handeln und bestimmen unsere Unternehmenskultur. Moderne Führungsinstrumente sind die Grundlage, unsere Unternehmensziele gemeinsam zu erreichen. Jährliche Arbeitsprogramme geben unserer Arbeit und ihrer Finanzierung feste Ziele. Genießen Sie bei einem Besuch im Feizeitpark Spiel, Spaß und Abenteuer für Groß und Klein. HRS hat für Sie Hotels an beliebten Freizeitparks in ganz Europa zusammengestellt. Nutzen Sie den persönlichen Service unserer Fachberater. Unsere Mitarbeiter kennen viele Reisen, Hotels, Kreuzfahrtschiffe und Sonderzüge aus eigener Reiseerfahrung in insgesamt mehr als 80 Länder weltweit ! Waren es anfangs praktische Gründe wie Nahrungsplätze, Wasser oder Naturkatastrophen, die Menschen zu Reisenden werden ließen, so änderten sich die Gründe nach dem Sesshaftwerden des Menschen. Schon im alten ?gypten gab es Wallfahrten zu den Tempeln der Gottheiten. Reiche Römer besaßen Güter in den Provinzen, die sie von Zeit zu Zeit besuchten. Nach der Völkerwanderung erholten sich die Länder nur langsam von ihren wirtschaftlichen und politischen Niedergängen. Doch schon früh entwickelte sich zunächst aus kirchlichen Motiven ein reger Wallfahrts-Fremdenverkehr (Tourismus war das damals noch nicht!). Entlang dieser Pilgerwege entstanden aber auch Handelszentren, die wiederum Handelsreisenden hervorbrachten. Auch Seewege entwickelten sich zu Reisewegen, hier sei die Seerepublik Venedig erwähnt. Die Serenissima hatte regelmäßige Schiffsverbindung mit Konstantinopel, Marco Polo reiste am Landweg nach China. Christliche Pilger waren bis vor wenigen Jahrhunderten auf Kost und Logis in kirchlichen Herbergen angewiesen, da sie meist über kein Vermögen verfügten. Richtig Reisen war lange Zeit nur einem kleinen Teil der Bevölkerung vorbehalten, der auch über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügte. Insbesondere Reisen zu Bildungszwecken waren weitgehend ein Privileg des Adels, der seine Söhne auf sog. Kavaliersreisen schickte, sowie später auch des gehobenen Bürgertums. Erholungsreisen kannte man nicht. Diese kamen erst im 19. Jahrhundert auf. Dabei ist die Industrielle Revolution als der entscheidende Wendepunkt anzusehen. Während die Reisen vor der Industriellen Revolution immer einen bestimmten Zweck erfüllen sollten, war jetzt das Reisen selbst der Zweck. Thomas Cook gilt als der Erfinder der Pauschalreise. Auch in anderen Kontinenten bewirk(t)en Pilger oft beträchtliche Reiseströme, so z. B. die Hadsch genannten Pilgerreisen frommer Muslims nach Mekka oder die Treffen von Hindus zum rituellen Bad im Ganges.